Qualifizierter Berufsaufsichtsrat
Sanieren statt Liquidieren
„Wachstum hat viele Väter"
Zuwachs gibt es nicht zum Nulltarif
Wachstum steigert Erträge
Investor Relations Manager CIRO
Kundenorientierung statt Cost Cutting
Blog & News
Kontakt, Impressum & AGB


  • Mit höheren Erlösen
  • ... steigen die Deckungsbeiträge
  • ... und es wachsen EBIT, Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit, EBT und schlußendlich das Ergebnis


Mit höherer Bekanntheit fällt für sie der Risikozuschlag, der bei der Zinskalkulation auf den risikofreien Basiszins addiert wird, geringer aus. Bekanntheitsgrad, in dem Maße, wie er zunimmt, kann die Kapitalkosten senken.

Mit höherem Renommée des Emittenten, also des Investitionszieles, sinkt das Wagnis des Investors. Man spricht von geringerem Informations- und Schätzrisiko bei besserem Ruf. In dem Maße, wie Marktkommunikation die Reputation verbessert, verringern sich die Kapitalkosten - mit positiver Ergebniswirkung.

Unternehmen, die aktiv an ihrem Bekanheitgrad arbeiten, schlagen Profit aus den Vorgaben von Basel II und Basel III.

Sie tun gut daran, keinen erhöhten "risikoadjustierten" Zins zahlen zu müssen, und das kommt ihrem Ergebnis zu gute.